Empfang

In der Schulzeit haben sie mich ausgelacht, weil ich die Sonne gemieden habe und so blass war. Aber bei unserem letzten Klassentreffen, 25 Jahre später….

3 Generationen

3 Generationen

„Sabine, rothaarig und mit blassem Hautteint, wurde in der Schulzeit gehänselt, weil sie sich immer im Schatten aufgehalten hat und nicht so knackig braun war wie die meisten anderen Mitschülerinnen. Schon früh ist Sabine bewusst geworden, dass ihr die Sonne nicht gut tut. Entsprechend hat sie sich vor der Sonne geschützt.

Nun, mehr als 25 Jahre später, müssen ihre Klassenkameradinnen zugeben, dass das sehr klug war. Während sich bei ihnen insbesondere im Gesicht, Hals und Decolletée unschöne, braune Flecken, eine dünne, rötliche Haut und teils tiefe Falten bemerkbar machen, hat Sabine noch immer eine glatte, zarte und ebenmäßige Haut. Sie sieht 10-15 Jahre jünger als die meisten Altersgenossinnen aus.“

Sicher haben auch Sie schon einmal nach einem Treffen z. B. mit Klassenkameradinnen bemerkt, dass einzelne Mitschülerinnen sich gut gehalten haben und andere richtig alt aussehen. Wie ist Ihre Einschätzung? Hat dies ausschließlich etwas mit Glück und guten Genen zu tun? Oder können Sie selbst wesentlich dazu beitragen, die Alterung Ihres Körpers zu verlangsamen und die Regeneration zu fördern? Können Sie selbst die Chancen deutlich erhöhen, dass Sie mit 90plus Ihr Leben aktiv genießen? Wenn es entsprechende Möglichkeiten gäbe, würden Sie diese ergreifen?

Ich persönlich bin nach 30jähriger klinischer Erfahrung der festen Überzeugung, dass Ihr Lebensstil wesentlich für Ihre Gesundheit, Vitalität, Leistungsfähigkeit und Lebensfreude ist. Erfahren Sie mehr auf dieser Webseite, in einer persönlichen Beratung, in Seminaren oder in meinem Buch „Gesundheit ist Ihr wertvollstes Gut“, welches Sie als open-source in deutscher und russischer Sprache in der Menüleiste finden.

 

Ihr

Dr. med. Johannes Gutwald (MSc)

Master of Science in Preventive Medicine

zuletzt bearbeitet am: 7. August 2016 um 10:10.